Fachhochschule Erfurt – Fach Gebäude- und Energietechni

Startseite FHE

Seitennavigation

Springen Sie direkt zu einem der folgenden Seitenbereiche:


Auswahl Sprache, Layout und Schriftgröße


Fachhochschule Erfurt - Angewandte Informatik

Hauptnavigation


Was ist CBS?

Sechs Unternehmen und vier Forschungspartner bilden das Bündnis des Wachstumskerns CBS in der Region Mittelthüringen. Individuelle und gemeinsame langjährige Forschungs- und Entwicklungs- erfahrungen im Methoden-, Komponenten- und Systembereich der Mikrosystemtechnik, der IuK-Technik, des Gebäudemanagements und der Nutzerintegration (CRM) bilden die Grundlage der Zusammenarbeit.

Was sind die Ziele?

Unter dem Leitspruch "Gebäude werden (er)lebensWert" werden die Partner gemeinsam für ausgewählte Anwendungsbereiche Gebäudeautomationssysteme entwickeln, die bestehende Defizite der vorhandenen Angebote hinsichtlich der Systemintegration und der Nutzerintegration überwinden. Dabei werden objektspezifische Nutzeranforderungen in individuelle Konfigurationen der notwendigen technischen Systeme für den Planungs-, Erstellungs- und Betriebsprozess übertragen.

Begleitend sind die technischen Voraussetzungen für die individuelle Systemintegration zu entwickeln, die gleichzeitig eine kontextsensitive Nutzerinteraktion entsprechend der objektspezifischen Nutzeranforderungen sicherstellen sollen. Weiterhin wird ein zu entwickelndes Facility Intelligence System (Wissensmanagement) über die Einbeziehung von Umfeldkriterien und Benchmarks die strategische Funktionalität des GA-Systems optimieren und dem Nutzer kontextsensitiv Informationen und Handlungsempfehlungen als Mehrwertdienste zur Verfügung stellen.

Insgesamt sollen über das CBS die Nutzerzufriedenheit hinsichtlich der Nutzwerte und der  Handhabbarkeit von GA-Systemen verbessert, die individuelle Systemintegration ermöglicht, die notwendigen Investitions- und Betriebskosten minimiert und ein nachhaltiges Nutzerverhalten stimuliert werden.

Eine prototypische Entwicklung ist für die Anwendung in den Marktsegmenten Büroimmobilien, Bahnhöfe und Seniorenheime vorgesehen.

Welche Teilprojekte gibt es?

Zur Entwicklung des Customer Bautronic Systems werden von den Bündnispartnern vier grundlagenorientierte und sechs anwendungsorientierte Projekte realisiert:

  • Entwicklung eines Nutzerpräferenzmodells
  • Entwicklung eines Sensordatenkonzentrators
  • Entwicklung eines TGA-Regelungsmodells
  • Entwicklung eines FI - Datenanalyse- und Optimierungsmodells

  • Entwicklung von Applikationstools (Nutzer- und Systemprofile) für Planung/Betrieb
  • Entwicklung eines CBS-Gebäudecontrollersystems
  • Entwicklung von kontextsensitiven MMIs
  • Entwicklung eines Facility Intelligence Systems
  • Entwicklung eines integrierten Simulationsmoduls für Energieoptimierungen
  • Entwicklung von Bildungsmodulen für die Anwenderschulung

Wer sind die Partner?

Im Bündnis sind neben den Markt- und Distributionspartnern zehn Entwicklungspartner für die Umsetzung der Zielstellungen verantwortlich:

  • ibs Dr. Döllekes GmbH Erfurt
  • NT Neue Technologien AG Erfurt
  • Desotron GmbH Sömmerda
  • Hörmann Funkwerk Kölleda GmbH Kölleda
  • Siemens BT GmbH & Co. OHG Erfurt
  • THÜAK GmbH Erfurt
  • IMMS gGmbH Ilmenau
  • IBIT (INIT Bautronic Institut) der Fachhochschule Erfurt
  • FG Datenbanken der TU Ilmenau
  • FB Automatisierungstechnik der Fachhochschule Jena

Wer ist der Bündnissprecher?

Dr. Hans-Peter Döllekes

ibs Dr. Döllekes GmbH
Wilhelm-Wolff-Str. 1
99099 Erfurt

Tel.: 0361 4267 100
Fax: 0361 4267 140

E-Mail: info(at)init-ev.de
URL: www.init-ev.de